Schuttcontainer mieten

Wenn Sie einen Schuttcontainer mieten wollen, müssen Sie neben dem zu entsorgenden Material zunächst in etwa wissen, welche Menge anfallen wird. Bei der Bestellung des Schuttcontainers möchte der Entsorgungsbetrieb schließlich erfahren, welche Containergröße Sie benötigen.

Die Informationen zum Schuttcontainer mieten

Schuttcontainer mieten können Sie entweder bei Ihrem lokalen Entsorgungsbetrieb oder aber natürlich inzwischen längst auch über das Internet. Die Bestellung erfolgt je nach Anbieter entweder persönlich vor Ort, telefonisch oder via Internet. Lassen Sie sich am besten kurz beraten, welche Art von Container für Ihren Bedarf die richtige ist. Abrollcontainer werden im Regelfall erst ab großen Entsorgungsmengen verwendet. Wenn Sie einen Schuttcontainer mieten, um damit den Bauschutt einer normalen Baustelle abzutransportieren, wird ein normaler Absetzcontainer oder unter Umständen sogar eine Big Bag reichen.

Der Ablauf

Wenn Sie einen Schuttcontainer mieten, müssen Sie dem Entsorgungsbetrieb natürlich auch angeben, wann er den Container an welche Adresse liefern soll. Sorgen Sie bereits rechtzeitig für einen entsprechenden Platz, an dem der Container stehen kann. Gewöhnlich möchte der Entsorger aus planungstechnischen Gründen auch wissen, wie lange Sie den Container voraussichtlich stehen lassen möchten. Sie können mit dem Entsorger entweder einen festen Termin vereinbaren, zu dem er den gemieteten Container wieder abholen soll. Alternativ können Sie auch nur einen ungefähren Zeitpunkt angeben und dann den Entsorger zur Abholung auffordern, sobald er gefüllt ist oder nicht mehr benötigt wird.
Der Entsorgungsbetrieb wird den Container schließlich abholen, den Bauschutt wiegen und entsorgen. Anschließend erfahren Sie, wie viel Sie für das Schuttcontainer mieten bezahlen müssen.